atelier-hermeling.jpg

Kultur bleibt aktiv!

Bildfläche frei für die Leipziger Kunstszene

Für Kolleg:innen eine Bühne schaffen- das ist der Anspruch des Leipziger Künstlers Martin Hermeling mit seinem Projekt „kultur bleibt aktiv“. Für Kulturschaffende in Zeiten der Corona Pandemie fehlen essenzielle Räume, um ihre Kunst auszustellen und diese an ein interessiertes Publikum heranzutragen.

Zu diesem Anlass möchte Martin Hermeling Leipziger Künstler:innen einladen, mit Bildern und Werken, die während der Pandemie entstanden sind und bislang zu wenig Aufmerksamkeit bekommen haben, an seinem Projekt teilzunehmen. Die Werke sollen in einem Zeitraum vom 

10. April bis zum 10. Mai in einer digitalen Gruppenausstellung öffentlich zugänglich sein und parallel auch im Schaufenster des zentral gelegenen Showrooms in Form einer Videopräsentation ausgestellt werden. Der Fokus liegt darauf, das vielfältige Kulturleben der Stadt zu zeigen und Kunstschaffende untereinander zu vernetzen.

Die Ausstellung findet in Kooperation mit der Kunstgalerie in den Höfen am Brühl statt und wird unter Leitung des Galeristen Joachim Walter kuratiert.

The last project...

Meisterwerke der Kunstgeschichte 

Meisterwerke der Kunstgeschichte

In der Serie „Meisterwerke der Kunstgeschichte" transformiert Martin Hermeling bekannte Kunstwerke in seinen ihm eigenen dreidimensionalen Pop-Art Stil.

Für Hermeling selbst, ist jedes einzelne Werk eine persönliche Auseinandersetzung mit der Biografie des Urhebers und der geschichtlichen Historie eines jeden Kunstwerkes.

Die Transformation des Kunstwerkes in ein dreidimensionales Bild, ist letztendlich ein Experiment mit den Techniken, Siebdruck, Fotocollage und Malerei.